UE
  • Softline 76
  • ROTO NX DE
  • veka spectral DE
  • zgrzew
  • gealan

KNS – DSGVO / Grundsätze zur Verarbeitung personenbezogener Daten

Sehr geehrte Damen und Herren,

  1. Am 25. Mai 2018 ändern sich die Datenschutzvorschriften, Datenschutz-Grundverordnung vom 27. April 2016 tritt in Kraft. Im Folgenden finden Sie Informationen über Art und Weise der Verarbeitung personenbezogener Daten.
  2. Datenverwalter, also das Subjekt, das Entscheidungen über Zweck der Datenverarbeitung und den dazu eingesetzten Maßnahmen trifft, ist ŚLĄSKA FABRYKA OKIEN KNS KRZYSZTOF MĘDRALA NORBERT CYRAN Sp.j. registriert im AMTSGERICHT IN GLIWICE, X ABTEILUNG FÜR WIRTSCHAFTSGELEGENHEITEN, NATIONALES GERISCHTSREGITER, KRS-Nummer 0000695210, Steuer-ID NIP 6472458703, statistische REGON-Nr. 240831844, 44-300 Wodzisław Śląski, ul. Młodzieżowa 67b (im Weiteren "KNS: genannt). Informationen über Datenverarbeitung sind erhältlich auf Anfrage, E-Mail: sekretariat@kns-okna.pl oder Postanschrift ŚLĄSKA FABRYKA OKIEN KNS KRZYSZTOF MĘDRALA NORBERT CYRAN Sp.j. 44-300 Wodzisław Śląski, ul. Młodzieżowa 67b
  3. Erhebung der Daten und Zweck deren Verarbeitung, Rechtsgrundlage, begründetes Zweck:
    1. Abschluss und Ausführung des Vertrags, dazu gehören Kontakte mit dem Kunden im Zusammenhang mit der Ausführung des Vertrags - Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO,
    2. Betrachtung der Beschwerden und Beanstandungen Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO,
    3. Geltendmachung der Ansprüche , die mit dem geschlossenen Vertrag zusammenhängen, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO
    4. Eintreibung der Forderungen und Durchführung gerichtlicher Verfahren und Pfändungen
    5. Archivierung der Dokumentation, d. h. Verträge und Abrechnungsdokumente Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO
    6. Durchführung der Statistiken Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO
    7. Aufbewahrung der Informationen über die von KNS durchgeführte Statistiken zwecks Optimierung der Tätigkeit
    8. Durchführung von Marketingmaßnahmen für eigene Produkte und Dienstleistungen ohne Einsatz elektronischer Kommunikationsmittel Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO
    9. Durchführung von Marketingmaßnahmen zur Förderung der Tätigkeit von KNS
    10. Durchführung von Marketingmaßnahmen für eigene Produkte und Dienstleistungen mit Einsatz elektronischer Kommunikationsmittel Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wobei diese Tätigkeiten werden angesichts der geltenden Vorschriften, besonders Fernmeldegesetz und Gesetz über Durchführung von Diensteilungen auf elektronischem Weg nur aufgrund erhaltener Zustimmungen ausgeführt, Durchführung von Marketingmaßnahmen zur Förderung der geführten Tätigkeit unter Anwendung der E-Mail-Adressen und Telefonnummern
    11. Bedienung der mittels Kontaktformular zugesandter Meldungen, sonstiger Anträge, darunter Sicherstellung der Abrechenbarkeit gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO
    12. Erteilung der Antworte auf mittels Kontaktformular oder in anderen Form zugesandte Meldungen und Fragen, darunter Aufbewahrung kritischer Anträge und erteilter Antworte zwecks Erhaltung des Prinzips der Abrechenbarkeit.
  4. Dauer der Aufbewahrung von Daten. Aufbewahrung von Dokumenten, die Daten beinhalten, erfolgt in den gesetzlich bestimmten Perioden oder in der Zeit, in der die Aufbewahrung dieser Dokumente zum richtigen Funktionieren von KNS und Erhaltung des Prinzips der Abrechenbarkeit notwendig ist:
    1. Daten im Inhalt der Verträge und Vollmachtserklärungen: bis zur Verjährung vertragsbedingter Forderungen.
    2. Abrechnungsdokumente, Rechnungsbücher und mit der Buchführung zusammenhängende Dokumente - bis zur Verjährung der Steuerverbindlichkeit, es sei denn, die gesetzliche Auflage bestimmt anderweitige Aufbewahrungszeit.
    3. Dokumente, die Bürgschaften und Beanstandungen betreffen, werden bis zu einem Jahr nach dem Ablauf der Bürgschaften oder Bearbeitung der Beanstandung verarbeitet.
    4. Marketingdaten: werden die Daten anhand der Zustimmung verarbeitet – bis zu der Rücknahme der Zustimmung; werden die Taten anhand einer rechtlich begründeten Zwecks verarbeitet – bis zur Einbringung eines Widerspruchs.
    5. mittels Kontaktformular übermittelte Daten - nicht länger als 3 Jahre gemäß dem Prinzip der Abrechenbarkeit.
  5. Berechtigungen im Bereich verarbeiteter Daten und Freiwilligkeit der Datenübermittlung. Person, der die Daten gehören, hat Recht auf Zutritt zu ihren Daten und Recht auf deren Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung sowie Übertragung, Recht auf Einbringung eines Widerspruchs und Rücknahme der Zustimmung in beliebigem Moment ohne Einfluss auf die Übereinstimmung mit dem Recht auf Verarbeitung, die aufgrund der Zustimmung von deren Rücknahme erfolgt ist (soweit eine solche Verarbeitung, ausschließlich aufgrund der Zustimmung erfolgt). Sollte die Verarbeitung der Daten die Bestimmungen der DSGVO verletzen, haben Sie Recht auf Einbringung einer Beschwerde an das Aufsichtsorgan, d. h. an den Vorsitzenden des Datenschutzamtes.
  6. Empfänger der Daten. Personenbezogene Daten können von KNS an Drittsubjekte übermittelt werden, die diese Daten verarbeiten, u. a.: an staatliche Organe oder Subjekte, die gemäß dem geltenden Recht dazu berechtigt sind, zwecks Ausführung von den Verpflichtungen, die auf KNS lasten (Finanzamt, Arbeitsaufsicht, Sozialfürsorge, Subjekte, die Postdienstleistungen, Kurierdienstleistungen ausführen, Banken, falls Abrechnungen notwendig sind, Subjekten, die uns auf unseren Auftrag in der geführten Tätigkeit unterstützen, insbesondere den Lieferanten von Leistungen und Systemen, die unsere Tätigkeit unterstützen.
  7. In Rahmen ausgeführter Tätigkeit bedient sich die Firma KNS Cookies, d, h. sie beobachtet und analysiert Bewegung auf den Webseiten, unternimmt Marketingtätigkeiten, damit ist aber keine Verarbeitung von Daten im Sinne von DSGVO verbunden.
  8. Ihre personenbezogenen Daten werden nicht automatisiert verarbeitet (es erfolgt u. a. keine Erstellung von Profilen) auf solche Weise, dass auf der Grundlage solcher Verarbeitung Entscheidungen getroffen werden könnten, sonstige Rechtsfolgen verursacht werden könnten oder anderweitigen Einfluss auf Kunden von KNS ausgeübt werden könnte.
  9. Die Angabe der Daten ist notwendig zum Abschluss der Verträge und Abrechnung ausgeführter Tätigkeiten. Im weiteren Bereich ist die Angabe der Daten freiwillig.

Mit freundlichen Grüßen

ŚLĄSKA FABRYKA OKIEN KNS KRZYSZTOF MĘDRALA NORBERT CYRAN Sp.j. AMTSGERICHT IN GLIWICE, X ABTEILUNG FÜR WIRTSCHAFTSGELEGENHEITEN, NATIONALES GERISCHTSREGITER, KRS-NUMMER 0000695210, Steuer-ID NIP 6472458703, STATISTISCHE REGON-Nr. 240831844, 44-300 Wodzisław Śląski, ul. Młodzieżowa 67b